Die Weihnachtspost-Engel – eine Kurzgeschichte

Schlagwörter

,

Jedes Jahr auf’s Neue, arbeiten die Weihnachtsengel in den himmlischen Werkstätten daran, all die vielen, von klein und groß gewünschten Geschenke fertig zu stellen. Einige Weihnachtsengel sind auch auf der Erde, auf den Weihnachts- und Adventmärkten unterwegs, und sorgen für gute Atmosphäre.

Sarah ist 9 Jahre alt. Sie wohnt mit ihren Eltern und ihrem Bruder Moritz irgendwo in Österreich.

Vor gut einem Jahr startete an Sarah’s Schule das Projekt “Brieffreundschaft”, mit einer Schule in Deutschland. Dieses Austauschprojekt fördert schreiben und lesen.

In diesem Jahr möchte Sarah ihrer Brieffreundin Lea zu Weihnachten ein kleines Päckchen mit Geschenken schicken. Gemeinsam mit ihrer Schulfreundin Angela war sie am Weihnachtsmarkt, und die Mädchen konnten für ihre Brieffreundinnen wunderbare, schöne Kleinigkeiten finden.

Einen Tag, bevor dieses wunderbare Weihnachtspäckchen verschickt werden sollte, schrieb Sarah ihren Brief an das Christkind. Unter anderem schrieb sie folgenden Wunsch:

“Ich wünsche mir, dass alle Weihnachtsbriefe, Weihnachtskarten und Weihnachtspäckchen von Engeln begleitet werden, damit sie heil und sicher bei den Empfängern ankommen. Liebes Christkind, Du kannst doch sicher mit dem lieben Gott reden, und dafür sorgen, dass es auch Weihnachtspost-Engel gibt.”

Die Schutzengel sind unmittelbar mit dem Himmel verbunden, und so gab Sarah’s Schutzengel diesen Wunsch direkt an den Himmel weiter, damit er schnellstmöglich umgesetzt werden konnte. Die Schutzengel erhielten den Auftrag, besonders wichtige und dringende Wünsche ihrer Schützlinge, sofort an den Himmel weiter zu leiten.

Im Himmel fand die Idee mit den Weihnachtspost-Engeln große Zustimmung. Und aus seiner göttlichen Liebe heraus, erschuf Gott viele weitere Engel, die bei Bedarf individuell eingesetzt werden können, zum Beispiel in der Weihnachtszeit, als Weihnachtspost-Engel.

03.12.2017

Winter, Advent und Weihnachtszeit – Gedicht

Schlagwörter

, , , , , ,

Die Nächte sind lang und dunkel,

so ist der Lauf der Zeit,

Advent, die Zeit des Wartens

auf Weihnachten,

mit seiner glanzvollen Herrlichkeit.

Zeit der Innenschau

und Winterruh,

das Jahr neigt sich

dem Ende zu.

Mutter Natur ist mancherorts

in sanftes weiß gehüllt,

Räume, Städte und Plätze

sind mit weihnachtlichem Licht erfüllt.

Vollständige Dunkelheit,

die gibt es nicht,

denn irgendwo

brennt stets ein Licht.

Herzen sollen sich verbünden,

alle gemeinsam

ein großes Friedenslicht entzünden.

Mögen alle Menschen die Weihnachtszeit

in Frieden erleben,

durch gute Gedanken,

Worte unt Taten,

kann jeder ein kleines Lichtlein

weiter geben.

04.12.2017 Audioversion

Die Schlittenpferde und die Weihnachtsfee – Gedicht

Schlagwörter

, , , , ,

Eine Herde

Schlittenpferde

läuft und trabt durch den Schnee,

da begegnet ihnen

eine gute Weihnachtsfee.

Sie sagt: “Ich muss handeln,

Euch Pferde schleunigst

in Rentiere verwandeln.

Im Nu will ich

zum Weihnachtsmann Euch bringen,

dann lasset uns

Weihnachtslieder singen.”

Ein Pferd, welches läuft

etwas weiter vorn,

widerspricht und sagt:

“Nein, gute Fee,

ich wär’ gern

ein Einhorn.”

Nun wurd’ der Zauberstab geschwungen,

und als der Zauber

war verklungen,

war da anstatt der Schlittenpferde,

eine feine Rentierherde.

Anführer war ganz weit vorn,

ein leuchtendweißes Einhorn.

Endlich kam das lustige Gespann,

frisch und fröhlich

beim Weihnachtsmann an.

Das Einhorn blieb

bei der Weihnachtsfee,

aber die Rentiere begleiten

den Weihnachtsmann

durch Eis und Schnee.

03.12.2017

Erinnerungen an eine Riesengrapefruit, Gedicht mit Bildern

Schlagwörter

, , ,

Ein Jahr ist dies

schon wieder her,

das zu glauben,

fiel mir schwer.

Als ich die Facebook-Erinnerung

hab gelesen,

war ich erstaunt, denn es fühlte sich so an,

als wäre es erst vor ein paar Wochen gewesen.

Beim Einkaufen im Supermarkt

haben wir sie gesehen,

konnten nicht einfach so

daran vorübergehen.

Es war die Einzige dieser Art,

die noch da war,

eine solch große Frucht in Händen zu halten,

das war einfach wunderbar!

Ich empfand einen Moment voller Glück,

denn es wirkte so,

als hätte es auf uns gewartet,

dieses prachtvolle Stück.

Wir haben die Grapefruit ausgepresst,

zu Saft verarbeitet,

schön, dass sie uns noch

ein Jahr später

als Erinnerung begleitet.

19.11.2017 Riesengrapefruit Bild 1 Riesengrapefruit Bild 2 Riesengrapefruit Bild 3

Ausflug zum See – Gedicht mit Bildern

Schlagwörter

, , , ,

Ausflug zum See,er war toll,

die Natur ist

so wundervoll.

Dankbarkeit,

für eine schöne Zeit.

Von der Natur

so reich gesegnet,

sogar Schwänen

sind wir begegnet.

Es ist Seelennahrung,

in der Natur zu verweilen,

einige Eindrücke

möchte ich nun teilen.

7 Foto-Impressionen,

welche die Schönheit

der Natur betonen.

26.10.2017

Gedicht, ein Puzzle aus Worten – über die Vielfältigkeit des Lebens

Schlagwörter

, , ,

Leben heißt lieben,

leben heißt lachen,

sich selbst und andere

glücklich zu machen.

Leben heißt lernen,

Leben heißt entdecken,

jedoch ist es manchmal nicht so leicht,

kein Zuckerschlecken.

Leben heißt Hoffnung,

Leben heißt Vertrauen,

Freundschaft und Liebe,

darauf kann man bauen.

Leben ist kreativität,

Leben ist Magie,

denn die Schöpferkraft,

die uns gegeben wurde

heißt Fantasie.

Leben heißt reden und schweigen,

leben heißt denken,

jeden Tag haben wir die Chance

die Aufmerksamkeit

auf die positiven Dinge

des Lebens zu lenken.

Dies ist ein Puzzle aus Worten,

über die Vielfältigkeit des Lebens,

jedes Leben hat einen Sinn,

nichts und niemand

lebt vergebens.
25.10.2017

Dieses neue Gedicht gibt es auch zum Anhören, von mir gelesen. Hier gehts zur Audioversion auf Youtube.

Treuer Begleiter – kleines Gedicht mit Bildern

Schlagwörter

, , , ,

Treuer Begleiter,so viel Liebe

steckt in Dir,

treuer Begleiter,

Deine bedingungslose Liebe

schenkst Du mir.

Treuer Begleiter,

ich schenk Dir gern Streicheleinheiten

und meine Zeit,

treuer Begleiter,

wenn Du bei mir bist spüre ich

wärme, Liebe und Einheit.
21.10.2017

(gewidmet meinem/unserem Kuschelkater Blacky)